Hausordnung

Hausordnung für das Dorfgemeinschaftshaus Heiningen

Die nachstehenden Vorschriften der Hausordnung sind unbedingt einzuhalten.

 

1.            Das Dorfgemeinschaftshaus steht den Einwohnern der Gemeinde

Heiningen sowie Auswärtigen zur Nutzung für Veranstaltungen nach Anmeldung im Rahmen der Benutzungsordnung zur Verfügung.

 

2.       Die Benutzung der einzelnen Räumlichkeiten kann versagt werden, wenn

im Saal eine Großveranstaltung stattfindet

keine Gewähr für eine ordnungsgemäße und pflegsame Benutzung der Räume besteht

erkennbar ist, dass durch die Benutzung die Ziele des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates gefährdet erscheinen.

 

3.       Die Benutzer des Dorfgemeinschaftshauses sind verpflichtet, die ihrem Zweck entsprechende Herrichtung der gemieteten Räume selbst rechtzeitig vorzunehmen.

 

4.       Die Benutzer haben die Räumlichkeiten sowie deren Einrichtungen und Geräte schonend und pflegsam zu behandeln.

 

5.       Bei Geschirrbruch und Beschädigungen in und am Gebäude und von Einrichtungsgegenständen ist der Benutzer verpflichtet, die Kosten zu ersetzen.

 

6.       Die Aushändigung und Abgabe der Schlüssel erfolgt nach Absprache mit dem Hausmeister.

 

7.       Die Benutzer haben nach Abschluss der Veranstaltung, spätestens am nächsten Tag bis 12.00 Uhr, die Räumlichkeiten, Einrichtungen und öffentlichen Verkehrsflächen so zu übergeben, wie diese vorgefunden wurden.

 

Sie haben dabei insbesondere nachstehende Verpflichtungen:

 

Das Mobiliar ist entsprechend zurück zu räumen und zu säubern

Toiletten und Räume sind in einem sauberen Zustand zu übergeben.

 

8.       Beim Verlassen des Dorfgemeinschaftshauses ist dafür zu sorgen, dass sämtliche Fenster und Türen geschlossen, das Licht, alle elektrischen Geräte und Heizkörper abgeschaltet und die Wasserhähne zugedreht sind.

 

9.       Der anfallende Abfall ist vom Benutzer selbst ordnungsgemäß zu entsorgen

Zur Vermeidung  von Störungen der Nachtruhe sind alle Musikanlagen so zu bedienen, dass die Anlieger nicht belästigt werden.

Es ist darauf zu achten, dass außerhalb des Dorfgemeinschaftshauses jegliche Lärmbelästigung unterbleibt.

Die Vorschriften des Bundes – Immissionsschutzgesetzes und des Gesetzes zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit sind unbedingt zu beachten.

10.     Die Benutzer haften für alle eingetretenen Personen – und Sachschäden, die anlässlich der Veranstaltung auftreten. Sie stellen die Gemeinde Heiningen insbesondere von eventuellen Ansprüchen Dritter, die sich aus der Benutzung der Räume ergeben, frei.

 

11.     Die Mieter (Benutzer) können gegen die Gemeinde Heiningen keine Ansprüche geltend machen, wenn die vereinbarte Nutzung aus Gründen, die die Gemeinde Heiningen nicht zu vertreten hat, nicht möglich ist.

 

12.     Auf Einhaltung der Vorschriften des Gesetzes zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit wird besonders hingewiesen.

 

13.     Das Parken auf den Freiflächen (von der Straße „Im Entenfang“) ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

 

14.     Diese Hausordnung wurde vom Rat der Gemeinde Heiningen in einer öffentlichen Sitzung am 15.03.2004 beschlossen und tritt am 16.03.2004 in Kraft.

 

 

Heiningen, den 15.03.2004

Gemeinde Heiningen

Der Bürgermeister